Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 250 mal aufgerufen
 Pferdeflüsterer
Sina Offline




Beiträge: 825

08.06.2008 12:16
Summer 6. Bericht Zitat · antworten

Nachdem Summer die Gerte jetzt schon so halbwegs akzeptierte wollte ich heute mit der Peitsche weitermachen. Ich ging also zu Summer in die Box, begrüßte den Süßen, un dbrachte ihn erstmal auf den Putzplatz wo ich ihn gründlich putzte. Er genoss die massierenden, kreisenden Bewegungen die ich mitd em Striegel machte, ud döste ein bisschen. Als ich fertig war, strahlte sein Fell glänzend weiß in der Sonne und ich betrachtete Sumemr zufrieden. Dann weckte ich ihn aus seinem Döszustand und führte ihn ins Round Pen. Er war noch ein bisschen schläfrig, was das Training heute sogar erleichtern könnte. Ich leß ihn ein bisschen laufen, und holte dann Gerte und P<eitsche. Als erstes machte ich noch ein paar Übungen mit der Gerte uns testete, indem ich sie hin und her schwang und mit ihr über Summers Fell ging, ob Summer nun endgültig seine Angst vor ihr verloren hatte. Er war heute zu meine Überraschen ein wenig zimperlicher, aber trotzdem war die gerte für ihn kein Problem. So nun kam die Peitsche. Als ich sie aufhob, schaute mich Summe runter hochspannung an und als ich mit der Peitsche auf ihn zulief, schreckte er erstmal zurück. "Ist gut Süßer, die Gerte zut dir nicht. Na komm, alles ist gut." Er entspannte sich ein bisschen, aber als ich ihn mit der Peitsche leicht antippte wurde er wieder etwas nervöser. Ich beruhigte ihn wieder und er ließ mihc mit der Arbeit fortfahren. Er schnupperte an der Peitsche und dann furh ich mit ihr langsam und sachte über sein Fell. Ich entfernte mich ein Stück von ihm, und ließ dann die Peitsche abprupt auf den Boden fallen. Ein Zucken durchfuhr Summer, aber er blieb hartnäckig stehen. "So ist es fein." Lobte ich ihn und hob die Peitsche wieder auf. Dann entfernte ich mich nochmal von ihm und schwang die Peitsche hin und her. Wieder nur ein Zucken, aber sonst keine Reaktion. Ich merkte wie mich Summer etwas ängstlich beobachtete, als ich mit der Gerte gleiche Bewegungen imitierte wie beim Longieren. Als er unvorbereitet war, ließ ich
die Peitsche auf den Boden schnalzen, und Summer legte leicht die Ohren nach hinten und sprang zur Seite. "Alles ist gut", beruhigte ich ihn. Dann ging ich wieder mit der Peitsche auf ihn zu. Er wich erst aus, aber wagte er doch einen Schritt an mich heran udn schnupperte nochmal an der Peitsche. Noch einmal fuhr ich mit der Peitsch von seinem Hals bis zur Kuppe, und dann beendete ich das Training. Ich lobte Summer ausgiebig, und kraulte ihn hinter den Ohren. "Das hast du ganz toll gemacht Dicker. Ich bin stolz auf dich." Ich ließ ihn noch ein bisschen laufen, und brachte Gerte und Peitsche weg. Dann befestigte ich den Strick an seinem Halfter und führte ihn auf die Koppel. Dort gab ich ihm noch einen Apfel, lobte ihn nochmal und ging dann von der Koppel.

_______________________________


Mayleen Offline




Beiträge: 2.396

08.06.2008 18:21
#2 RE: Summer 6. Bericht Zitat · antworten

gut 6 punkte und dein geld =)

----------------------------------

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen